Das 1. Orchester

Probenzeiten:

Mittwochs 20:15-22:00 Uhr

Das 1. Orchester steht unter der Leitung von Herrn Manfred Klepper. Es besteht aktuell aus 19 Spielerinnen und Spielern, die sich auf verschiedene Stimmen verteilen.

Der Aufbau eines Akkordeon-Orchesters entspricht im Prinzip dem eines Sinfonieorchesters. Die erste Stimme entspricht am ehesten den ersten Geigen und spielt überwiegend die Melodie in einer hohen Lage. In der ersten Stimme sitzen die Tastenakrobaten: Vom tiefen F bis zum dreigestrichenen a fliegen die Finger nur so über die Tasten.

Die zweite Stimme übernimmt den Part der zweiten Geigen, ist von der Lage her etwas tiefer als die erste Stimme, hat Melodieanteile mitunter parallel zur ersten Stimme, widerspricht aber auch mal mit einer Gegenmelodie oder übernimmt rhythmische Sequenzen. Sie sind also praktisch die Gegenspieler zur ersten Stimme.

Die dritte Stimme lässt sich mit den Bläsern oder Bratschen oder auch Celli eines Sinfonieorchesters vergleichen, ist oft etwas tiefer registriert, untermalt dezent und macht den Gesamtklang komplett. Sie sind die Souveränen und warten gelassen, bis ihre Zeit gekommen ist: Wird es in der der ersten und zweiten Stimme etwas ruhiger, dann läuft die dritte Stimme zur Hochform auf und spielt sich mit eigenen Melodiepassagen in den Vordergrund.

Die vierte Stimme hat überwiegend für den Rhythmus zu sorgen. Sie entspricht damit in etwa den Hörnern oder Klarinetten. Sie sind die Taktvollen: Vom getragenen Largo bis zum Presto, vom beschwingten Walzerrhythmus bis zum feurigen Paso Doble, der Takt muss gehalten werden. Hier ist Konzentration und Ausdauer gefragt und das kann ganz schön anstrengend werden.

Die Bässe übernehmen die Funktion des Kontrabasses/Cello und bilden zusammen mit der vierten Stimme das Fundament des Orchesters. Hier sitzen die Pragmatiker: Unaufgeregt und ruhig geben sie sozusagen den Ton an und stellen das Gerüst für das Orchester.

Außerdem haben wir im Orchester noch unsere Exoten: Unsere zwei Elektroniumspieler, die mit Hilfe ihrer technischen Möglichkeiten die unterschiedlichsten Klangfarben vom Alphorn bis zur Zugposaune einbringen können.

Last, but not least ist ein weiteres wichtiges Element das Schlagwerk, das mehr oder weniger dem des Sinfonieorchesters entspricht. Im Konzert wird unser Schlagzeuger, der über ein ganzes Repertoire von Instrumenten herrscht, noch von „Aushilfskräften“ in der Percussion unterstützt. Das sind unsere Schlagfertigen, ohne die unsere Musik ziemlich fad wäre, sie sind quasi das Salz in der Suppe.

 

Neben dieser „Grundbesetzung“ freuen wir uns immer wieder, wenn wir „Gastspieler“ mit anderen Instrumenten einbinden können. Das haben wir schon mit Harfe, Gitarre und Saxofon erfolgreich praktiziert.

Dieser Aufbau unseres Akkordeonorchesters ermöglicht es, klassische Musikstücke wie z. B. einen einfachen Sinfoniesatz oder eine Ouvertüre zu spielen.

Zu unserem Repertoire gehören aber ebenso Originalkompositionen für Akkordeon, Musicals, Rock und Pop.

 

Unsere Orchesterproben finden mittwochs von 20.15 Uhr bis 22.00 Uhr im Vereinsraum der Wilhelm-Busch-Halle, Sportplatzstraße 11, 65719 Hofheim-Langenhain statt.

Wir freuen uns immer über neue Spielerinnen und Spieler! Schauen Sie bei Interesse doch einfach einmal bei uns vorbei!

Dirigent

Dirigent

1. Stimme

1. Stimme

2. Stimme

2. Stimme

3. Stimme

3. Stimme

4. Stimme

4. Stimme

Elektronium

Elektronium

Bass und Schlagwerk

Bass und Schlagwerk

©2020 Akkordeon Orchester Langenhain e.V.