• Hans-Herbert Schaller

4 neue Ehrenmitglieder im Akkordeon-Orchester Langenhain e.V.


Am Freitag, dem 09.09.2022 fand im Vereinsraum der Wilhelm-Busch-Halle der Ehrungsabend des Akkordeon-Orchesters Langenhain e.V. statt. Neben den Jubilaren mit langjähriger Vereinszugehörigkeit waren auch Vereinsmitglieder, die im vergangenen Jahr einen runden Geburtstag oder ein besonderes Ehe-Jubiläum gefeiert haben, eingeladen. Der Abend wurde im nett dekorierten Vereinsraum vom 1. Orchester unter der Leitung von Herrn Manfred Klepper mit 3 Musikstücken musikalisch umrahmt.


Die Ernennung zum Ehrenmitglied wird allen zuteil, die dem Verein seit 50 Jahren angehören. Aber nicht alle Vereine können auf eine solch lange Zeit ihrer Mitglieder zählen. Oft ist es so, dass man nur solange Mitglied in einem Verein bleibt, wie man dessen Angebot in Anspruch nimmt und danach adieu sagt. Nicht so im Akkordeon-Orchester Langenhain e.V. Anfangs als aktives oder passives Mitglied, in früheren Zeiten war dies meistens ein Elternteil, eingetreten, hielt man dem Verein über Jahrzehnte hinweg die Treue. Das Leben und Fortbestehen eines Vereins ruht auf zwei Säulen, erstens einmal auf der Lebendigkeit und der Gestaltungskraft in der Bewältigung seiner Ziele und zweitens auf der Treue seiner Mitglieder.

Auf diese langjährige Vereinsmitgliedschaft konnten Frau Heike Anft, Frau Susanne Babachev, Frau Heidrun Schwalbach und Herr Waldo Schuhmacher zurück schauen und wurden daher vom 1. Vorsitzenden Sven Schnabel zu Ehrenmitgliedern ernannt. Der Status „Ehrenmitglieder“ erhöht sich damit auf nunmehr 32 Vereinsmitglieder. Darauf ist der Verein sehr stolz, auch wenn bekanntlich mit der Ernennung zum Ehrenmitglied die Zahlung des Vereinsbeitrages künftig entfällt.


Leider konnten 5 weitere langjährige Vereinsmitglieder ihre Ehrungen nicht persönlich entgegen nehmen. Die Urkunden für 70-, 40-und 25-jährige Vereinsmitgliedschaft werden an Frau Brigitte Pelkner (70 Jahre), Frau Doris Grosbach, Frau Elfriede Schwarz und Herrn Roland Pichert (alle 40 Jahre) sowie an Frau Sabrina (25 Jahre Vereinsmitglied) nun nachträglich überreicht.


45 Jahre aktiv in einem Verein zu sein zeigt von viel Idealismus, bedeutet dies doch jeden Mittwoch zur Orchesterprobe zu gehen aber sich auch sonst bei Aktivitäten des Vereins zu engagierten. Für dieses Engagement bedankte sich der 1. Vorsitzende Sven Schnabel herzlich bei Thomas Schmidt und überreichte ihm als Dank die Vereinsurkunde für 45 aktive Mitgliedschaft und ein Präsent.


Als Zeichen besonderer Wertschätzung für musikalische Leistung zeichnet auch der Deutsche Harmonika Verband ihm angehörige Orchesterspieler aus. So konnte Frau Stefanie Hazenbiller, Leiterin des neuen Bezirks Hessen Rhein-Main, Frau Heike Bohrmann Dank und Anerkennung aussprechen und ihr die DHV-Verdienstnadel Silber für 40 Jahre Orchester-Spielerin überreichen. Für 5-jährige Orchesterspielzeit dankte Frau Hazenbiller Frau Elisabeth Dreyer und überreichte ihr eine Belobigungsurkunde des DHV. Eine Belobigungsurkunde wird auch Sophie Klonk erhalten, die leider zur Jubilarenehrung nicht persönlich anwesend sein konnte.


Bild (v.l.n.r.)

DHV-Bezirksleiterin Stefanie Hazenbiller, Waldo Schuhmacher, Heike Bohrmann, Heidrun Schwalbach, Elisabeth Dreyer, Heike Anft, Thomas Schmidt, Susanne Babachev, 1. Vorsitzender Sven Schnabel